Dr.med. Dipl. Sportwiss. Lutz Nitsche

Chirurgie-Eschborn

Über uns

Nur in einem motivierten und exzellent ausgebildeten Team lässt sich das optimale Behandlungsergebnis für Ihr Kniegelenk erzielen

REFERENZEN DR.MED. DIPL. SPORTWISS.

LUTZ NITSCHE

AGA Education Komitee

Dr. med. Dipl. Sportwiss. Lutz Nitsche ist aktiv im AGA Education Komitee, dass sich mit der Optimierung der arthroskopischen Ausbildung junger Ärzte befasst

Sportärzteverband Hessen e.V.

Aktives Mitglied des Vorstands des Sportärzteverbands Hessen e.V. und übt die Funktion des Pressereferenten aus

Praktische Sportmedizin

Herausgeber des Buches „Praktische Sportmedizin“ im renommierten Thieme-Verlag. In Zusammenarbeit mit Professor Christoph Raschka wurde das Buch 2016 publiziert

Winterkurs Sportmedizin Garmisch-Partenkirchen

Wissenschaftliche Leitung und Organisaton des Kurses zur Erlangung der Weiterbildung zum Sportmediziner nach dem Kurrikulum der DGSP

Chirurgie-Eschborn

Chirurgische Praxis zusammen mit den Kollegen Enderle, Hirschberger, Hondyk und Riediger mit dem Schwerpunkt Arthroskopie und  Sportverletzungen in Eschborn

Sommerkurs Sportmedizin Garmisch-Partenkirchen

Wissenschaftliche Leitung und Organisaton des Kurses zur Erlangung der Weiterbildung zum Sportmediziner nach dem Kurrikulum der DGSP

VORTRÄGE 2018

 

Live-Demonstration Knie Untersuchung – Winterseminar Sportärzteverband Hessen in St. Anton, Januar 2018

Krafttraining mit Senioren – Winterkurs Sportmedizin Garmisch-Partenkirchen, Februar 2018

Update Kreuzbandruptur – Winterkurs Sportmedizin Garmisch-Partenkirchen, Februar 2018

Hüftarthroskopie im Jahr 2018: Indikationen, Trends und Grenzen – Rheinhessischesn Orthopädie-UnfallchirurgieSymposium (RHOUS) Uniklinik Mainz, Mai 2018

Muskelverletzungen: Diagnostik und Therapie – Bonner Orthopädie und Unfallchirugietage Uniklinik Bonn, Juni 2018

Die größten Fitnesslügen – Sommerkurs Sportmedizin Garmisch-Partenkirchen, Juli 2018

Wie werde ich Sportmediziner – Sommerkurs Sportmedizin Garmisch-Partenkirchen, Juli 2018

Vorderer Knieschmerz – Wintersymposium Hochsölden November 2018

„Wer misst, misst Mist“ Leistungsdiagnostik in den Spielsportarten – Wintersymposium Hochsölden November 2018

Die häufigsten Fitnesslügen – Wintersymposium Hochsölden November 2018

VITA

DR. MED. DIPL. SPORTWISS. LUTZ NITSCHE

 

Im Jahr 1994 begann er das Diplom Studium der Sportwissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Während des Studiums arbeitete er in verschiedenen Leistungsdiagnostik- und Reha-/Trainingszentren. Unter anderem schrieb er seine Diplomarbeit über die Maximalkraft von Fußballern (Darmstadt 98 und Kickers Offenbach). Nach der Beendigung des Medizinstudiums absolvierte er seine Facharztausbildung in diversen renommierten Kliniken (Uniklinik Mannheim, Fachklinik Lorsch, ATOS Klinik Heidelberg und St. Josefs Hospital Wiesbaden). Dort war er zuletzt Oberarzt des Zentrums für Arthroskopische Chirurgie und Sportorthopädie.

MITGLIED IN FACHGESELLSCHAFTEN

 

 

 AGA (Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie) http://www.aga-online.ch

GOTS (Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin) https://www.gots.org

ESSKA (European Society of Sports Traumatology Knee Surgery and Arthroscopy) https://www.esska.org

Sportärzteverband Hessen e. V. https://sportaerzteverband-hessen.de

DGSP (Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention) https://www.dgsp.de 

DVSE e. V. (Deutsche Vereinigung Schulter- und Ellenbogenchirurgie) https://www.dvse.info 

SporTmedizinische Leistungen

Sportler sind anspruchsvolle Patienten, weil ihr Sport anspruchsvoll ist. Daher besteht ein Großteil unserer Tätigkeit aus einer fundierten Erhebung der Krankengeschichte und klinischen Untersuchung. Auch nach erfolgreicher Therapie ist die Betreuung noch nicht vorbei: ein optimales return to play erfordert eine intensive Zusammenarbeit zwischen Behandlungsteam und Patient

Z

Kreuzband-Operation

Eine Kreuzbandruptur (VKB und HKB) stellt für den Sportler ein einschneides Ereignis dar. Ich betreue den Sportler vor, während und nach einer Operation mit einem interdisziplinären Team

Hüftarthroskopie

Viele Hüftgelenkserkrankungen lassen sich durch eine arthroskopische Operation kurieren. Dazu gehören z. B. die Rekonturierung des Schenkelhals, Naht der Gelenklippe, Trimmen des Pfannenrands und Knorpelregenerative Verfahren

Schulterinstabilität

Nach Schulterluxationen ist eine präzise Diagnostik mit Untersuchung und Bildgebung (Röntgen, MRT) notwendig um eine etwaige Operation erfolgreich zu gestalten

Return to play-Betreuung

Nach der Verletzung ist vor dem Wiedereinstieg in den Leistungssport. Nur durch eine Zusammenarbeit von Ärzten, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftlern  gelingt dies erfolgreich

Konservative Therapie

Sehr viele Überlastungsschäden und Verletzungen lassen sich konservativ z. B. mit funktionellem Training, Stoßwellentherapie, Injektionstherapie mit „Eigenblut“, exzentrischen Training und Taping kurieren

Weiterbildung

In meinen Kursen bilde ich junge Ärzte zu Sportmedizineren und Arthroskopeuren aus. Kursorte sind u. a. St. Anton, Garmisch-Partenkirchen und Frankfurt

Sprechzeiten

In meiner Praxis in der Chirurgie-Eschborn können Sie mich wie folgt erreichen:

Montag: 8-11:30h und 13:30-16h

Dienstag: Operationstag/Termin nur nach individueller Vereinbarung

Mittwoch: 8-11:30h

Donnerstag: 8-11:30h und 13:30-16h

Freitag: Operationstag/Termin nur nach individueller Vereinbarung

Tel.: 06196 7736991

Medizinische Schwerpunkte

Im Jahr 1994 begann er das Diplom Studium der Sportwissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Während des Studiums arbeitete er in verschiedenen Leistungsdiagnostik- und Reha-/Trainingszentren. Unter anderem schrieb er seine Diplomarbeit über die Maximalkraft von Fußballern (Darmstadt 98 und Kickers Offenbach). Nach der Beendigung des Medizinstudiums absolvierte er seine Facharztausbildung in diversen renommierten Kliniken (Uniklinik Mannheim, Fachklinik Lorsch, ATOS Klinik Heidelberg und St. Josefs Hospital Wiesbaden). Dort war er zuletzt Oberarzt des Zentrums für Arthroskopische Chirurgie und Sportorthopädie.

 

 

  • Sportmedizin/Sportwissenschaft – 100%
  • Kniearthroskopie – 100%
  • Schulterarthroskopie – 100%
  • Hüftgelenksarthroskopie – 100%
  • Hand-/Fußverletzungen – 75%
  • Wirbelsäule – 60%
  • Rheumaorthopädie – 30%

Fragen? Schreiben Sie uns eine email!

14 + 5 =

Für Sprechstundentermine rufen Sie bitte in unserer Praxis Chirurgie-Eschborn unter Tel. 06196 7736991 an. Eine Beratung per E-Mail zu medizinischen Fragen ist nicht möglich.

Pin It on Pinterest